Eine ruhige Kugel schieben

Alle Neune!… solltet ihr bei dem heutigen Wetter. Zumindest lädt Hamburg an diesem Tag zu einem entspannten Tag im Freien ein.

Inspiration zu diesem Artikel war die sinngemäße Nachricht einer Freundin, sie sei noch nicht ganz gesund und müsse deshalb eine ruhige Kugel schieben. Ich als Sprachfetischist bin gleich hellhörig geworden – außerdem habe ich diese Wendung lange Zeit nicht mehr gehört.

Für alle, die die Redewendung eine ruhige Kugel schieben nicht kennen, hier ein paar denkbare Synonyme:

nicht/wenig arbeiten

faulenzen/chillen

arbeiten, aber sich dabei nicht anstrengen (müssen)

statt feiern gehen zuhause bleiben

Entstanden ist die Wendung im 20. Jahrhundert und bezieht sich auf das Kegelspiel, bei dem man mit einer Kugel versucht, neun Kegel umzuwerfen. Vielleicht gab es da auch mal andere Variationen, das weiß ich nicht. Jedenfalls ist die Kegelbahn ja ziemlich glatt und so ist es weder schwer noch mühevoll, die Kugel fortzubewegen. So wie man sich beim Kegeln nicht anstrengen muss und eine ruhige Kugel schieben kann, geht das eben auch im übertragenen Sinn.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s