Tragbar-bewegliches Telefon

Im August habe ich die Aktion hässliche deutsche Wörter gestartet. Da noch ein paar Rückmeldungen von Lesern offen sind – und vielleicht in Zukunft noch weitere abgegeben werden – folgt heute Teil 4 der Serie.

Eine Leserin oder ein Leser hat den Begriff Handy vorgeschlagen. Wer jetzt meint, das sei gar kein deutsches Wort, der irrt. Die Aussprache simuliert nur einen englischen Ursprung, weswegen der Begriff als Scheinanglizismus bezeichnet werden kann. Denn Handy ist im deutschen Sprachgebrauch entstanden.

Was sagt denn die englische Sprachwelt?

Handy gibt es im Englischen nur als Adjektiv und bedeutet ‚praktisch, handlich‘. Die einzelnen Sprachräume kennen für das Mobiltelefon diese Begriffe:

  • US-Amerika und Südafrika: cellular phone, cell phone
  • Britannien: mobile phone, mobile
1412809_475865519198176_547476317_o

So call me maybe

Und die anderen Länder?

In der Schweiz sagt man zum Handy Natel (Abk. für Nationales Autotelefon). Viele andere Sprachen leiten ihren Begriff vom lateinischen mobilis mit der Bedeutung ‚beweglich‘ ab, so z. B. móvil (span.), Mobiltelefon (dt.) und – wie oben gezeigt – mobile (phone) im britischen Sprachraum. Wieder andere, wie das Französische (portable), haben das lateinische Wort portare zum Vorbild genommen. Ich führe jetzt nicht noch mehr Sprachen auf, aber wer sich dafür interessiert, kann hier nachlesen, was man beispielsweise im Irisch-Gälischen oder im Palästinensisch-Arabischen für Mobiltelefon sagt.

Warum ist Handy ein hässliches Wort?

Diese Antwort könnte uns jetzt nur der- oder diejenige beantworten, der/die diesen Vorschlag eingereicht hat. Ich vermute, dass für die Nominierung genau die Tatsache ausschlaggebend war, dass es sich eben nicht um ein original englisches Wort handelt, obwohl es so klingt, aber dadurch einen „Möchtegern-Englisch-Touch“ bekommt. Vielleicht müssen wir uns aber auch nicht mehr lange mit diesem Begriff herumschlagen, denn schließlich sind ja begrifflich die Smartphones auf dem Vormarsch. Bei einigen Telefonen ist es ja sogar mittlerweile so, dass man keine verallgemeinernde Bezeichnung wie Handy oder Mobiltelefon mehr benutzt, sondern das Ding einfach nach seiner Marke benennt: Ich hab mein iPhone verloren./Mein iPhone wurde geklaut. Sätze, die ich zumindest schon häufig gehört habe.

Advertisements

2 Kommentare zu “Tragbar-bewegliches Telefon

    • Interessanter Einwand. Allerdings wäre die Schreibweise *Händie gar nicht so typisch für das Deutsche, wie man denken mag. Schließlich schreiben wir ja auch Lobby, Hobby und Party. Oder sollten wir dann auch einen Säugling als *Bäbie oder *Bebie verschriften?
      Noch interessanter finde ich allerdings die Schreibweise okay’ish mit Apostroph… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s