Das Herz in der Hose

1403038_473253906126004_1946361813_oEine Sprache verrät durch den ihr zugehörigen Wortschatz viel über ihre Sprecher. Die Deutschen kennen beispielsweise, wie es aussieht, viele standard- und umgangssprachliche Synonyme für ‚Angst‘:

Ängstlichkeit, Furcht, Furchtsamkeit, Bange, Bangigkeit, Beklemmung, Panik, Bammel, Phobie, Feigheit, Kleinmut etc.

Sprachlich derber wird es dann beim Begriff Aftersausendanke, lieber Duden, das kannte ich noch nicht. Neben ‚Angst‘ besitzt es auch die naheliegende Bedeutung ‚Abgang von Blähungen‘. Wenn neben mir ein Siderodromophobiker (ein Mensch, der die Zugreise fürchtet) in der Bahn säße und mir sagte, dass er tierisches Aftersausen habe, würde ich vermutlich schnell das Weite suchen statt ihm beizustehen.

Muffensausen hingegen ist eines meiner Lieblingswörter für Angst. Muffe scheint für ‚Herz‘ zu stehen, da es ja auch Aussagen gibt wie mir ging ganz schön die Muffe (= ‚ich hatte ganz schön viel Angst‘). Hier konnte ich wieder vom Duden lernen: Muffe soll neben weiteren Bedeutungen auch ein derber Ausdruck für ‚Vulva‘ sein. So so. Wenn also eine Siderodromophobikerin in besagtem Zug neben mir säße und mir sagte „Mir geht gerade ganz schön die Muffe!“, würde ich in diesem Fall vermutlich genauso fliehen und somit auch ihr nicht helfen.

Doch warum rutscht jemandem das Herz in die Hose? (Dabei fällt mir auf, dass dieser Artikel insgesamt ordentlich unter die Gürtellinie geht.) Nach kurzer Recherche erschloss sich mir eine logische Kette:

  1. Das Herz steht symbolisch für Mut (sich ein Herz fassen).
  2. Angstzustände können einem auf den Darm schlagen und zu Durchfall führen.
  3. Der Schluss daraus: Mut wandelt sich in Unmut und aus Herz wird Dünnschiss.

Es handelt sich demnach um kein Herz, was da in die Hose rutscht, sondern um die eigenen Exkremente. Die Wendung Schiss haben dürfte sich dann jetzt wohl auch geklärt haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s