Heute schon geplenkt?

“ Wie war das denn noch mal mit den Leerzeichen ? “ , fragte Peter . “ Wann genau setzt man sie , wann setzt man sie nicht ? „

Na , fällt dir was auf ?

Leerzeichen vor Satzzeichen einzufügen, wie es in den obigen Zeilen passiert ist, nennt man plenken. Eine Form, die es im Deutschen eigentlich gar nicht gibt. Egal ob Punkt, Komma, Frage-, Ausrufe- oder Anführungszeichen – alle werden normalerweise direkt an den Buchstaben des letzten Wortes gehängt. Sie brauchen keinen Extra-Platz.

Anders bei den Franzosen. Vor den Zeichen

? ! : ; « »

ist dort ein Leerzeichen sogar verpflichtend.

Ein Plenk ist also, normativ gesagt, ein falsch gesetztes Leerzeichen. Das Wort kommt vom englischen blank, zu deutsch ‚Leerzeichen‘. Ein weiteres Beispiel für ein geplenktes Wort: Sprach – Blog.

Aber es gibt eine Ausnahme, an der das Plenk erlaubt ist. Wir haben ja ein ganz praktisches Stilmittel, um unsere Gefühle zum Geschriebenen auszudrücken: Smileys oder Emoticons. Um den Unterschied deutlich zu machen: Das hier

😦

ist ein Smiley (eine Grafik, auch wenn sie mal wie ein „Mauly“ aussieht) und das hier

:–)

ein Emoticon (eine Zeichenfolge, die einen Smiley nachbildet). Wenn ein Emoticon mit einer schließenden Klammer endet, also einem lächelnden Mund, kann es typographisch problematisch werden:

Wir sehen uns ja morgen (freu mich :–)).

Zwei Klammer nebeneinander gelten in der Welt der Emoticons als stärkeres Lächeln. Von daher kann es hier zu Missverständnissen kommen. Das kann aber ganz einfach so gelöst werden:

Wir sehen uns ja morgen (freu mich :–) ).

Und ich freu mich jetzt auf Bett. Bis bald.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Heute schon geplenkt?

  1. Hi André,

    ein wieder einmal sehr spannender Artikel, der Antworten liefert, wo auch bei mir bisher Fragen schlummerten, die es zwar nicht an die Oberfläche geschafft haben (so dass ich sie aktiv gestellt hätte). Es ist aber eine umso größere Wohltat, nun die Antwort darauf zu kennen.

    Viele Grüße aus Kölle.

    Je t’embrasse ! (geplenkt)

    Stefan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s