Schwitzende Schweine

Nichts ist für mich heute naheliegender als einen Artikel über das heutige Wetter zu schreiben. Besser gesagt über die Folgen, die es mit sich bringt: Transpiration pur. „Ich schwitze wie ein Schwein“, hört man da die Leutchen sagen. Schwitzen denn Schweine überhaupt? To sweat like a pig sagen auch die Engländer, dann kann es doch gar nicht so falsch sein. Ist es aber. Schweine können nicht durch die Haut transpirieren wie wir, deshalb müssen sie, wenn es ihnen zu heiß wird, in den Schatten oder in den kühlen Matsch flüchten. Da wäre mir jetzt allerdings auch nach. Nun gut, ich wollte hier keinen auf Ranga Yogeshwar oder Peter Lustig machen und euch erklären wie Schweine so ticken. Mein Interesse ist wie immer sprachlicher Natur. Warum sagt man denn schwitzen wie ein Schwein, wenn das total gelogen ist?

Vielleicht erklärt uns dies die ähnliche Redewendung bluten wie ein Schwein, die schnell einleuchtet, weil dem Tier beim Schlachten nunmal eine Menge Lebenssaft entfließt. Wenn ein Jäger von Schweiß spricht, meint er nicht die Hautausdünstung der Tiere, sondern das Blut, das sie verlieren. Schwitzen bezeichnet also allgemein das Absondern von Flüssigkeiten, ob es sich dabei um Transpiration oder Blutverlust handelt, ist Nebensache. Wie gut ist es doch, dass wir kein Blut schwitzen. Was gäbe das für eine Schweinerei. Zumindest können wir jetzt annehmen, dass schwitzen wie ein Schwein ursprünglich bluten meinte und wir mit dieser Redewendung heute nur noch den Vorgang der Schweißabsonderung bezeichnen.

Die Blutwurst wird übrigens auch Schweißwurst genannt. Da fällt die Entscheidung schwer, welcher Name nun eher zum Brechreiz führt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s