Drei Kreuze machen

Oh, mein Gott! Hamburg ist voll von blauen Schals, die durch die Gegend pilgern. Nein, hier ist nicht die Rede von HSV-Fans. Hier geht es um VSH-Fans – die Freunde von Vater, Sohn und Heiligem Geist. Unsere Hansestadt lädt ein zum Evangelischen Kirchentag und viele nette Menschen sind dieser Einladung gefolgt. Wer mich kennt, weiß, dass ich Dinge gern auf die Goldwaage lege und da darf ich doch auch mal die Frage stellen, warum das eigentlich Kirchentag heißt, wenn der Spaß ganze fünf Tage lang andauert?!? Irgendwie wird so viel gelächelt in dieser Stadt, dass es schon fast unheimlich ist. Ich jedenfalls mache drei Kreuze, wenn der Spuk vorbei ist. Moment mal – Christentum und drei Kreuze machen? Gibt es da möglicherweise einen Zusammenhang?

Sieht so aus. Denn wenn es eine unangenehme Zeit oder Sache zu überstehen gilt und diese schließlich einen erfreulichen Ausgang nimmt, so dankt es der gemeine Katholik dem Herrn in einem Gebet. Anschließend wird sich noch ordentlich bekreuzigt und dann ist alles wieder tutti. Genau darauf spielt die Redewendung an. Das dreifache Kreuz steht vermutlich für die göttliche Dreifaltigkeit, wie ich sie oben mit VSH abgekürzt habe.

Wer hätte gedacht, dass Anhänger des HSV und VSH soviel gemeinsam haben. Denn gestern Abend, nachdem das letzte Hirten-Match gespielt und das letzte Krippen-Tor geschossen ward, verteilten einige der VSH-Fans eine vertraute Alkoholfahne in den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie man sie sonst nur nach Fußballspielen erlebt. So drängt sich mir die Erkenntnis auf: Ob Leder oder Seidenschal – Religion bleibt Religion.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s